Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    Updates zum Thema COVID-19
    Um zu den Stornierungs- und Rückerstattungsoptionen zu gelangen, gehe zu deinem Dashboard. Buchungen, die unter unsere Richtlinien für besondere Umstände fallen, können vor dem Check-in ohne Sanktionen oder Auswirkungen auf deinen Superhost-Status storniert werden.

    Experiences Involving alcohol in Cape Town

    Auf dieser Seite findest du Informationen über einige der Verpflichtungen, die auf dich zukommen könnten, wenn du als Gastgeber Trips oder Erlebnisse auf Airbnb anbieten möchtest. Dieses Angebot dient ausschließlich deiner Information und beinhaltet Zusammenfassungen von Regeln, die für bestimmte Aktivitäten gelten können. Darüber hinaus enthält es Links zu offiziellen Quellen, die dir eventuell weiterhelfen.

    Bitte beachte, dass diese Informationen weder vollständig sind noch eine Rechtsberatung darstellen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob und in welcher Form dein Trip oder Erlebnis örtlichen Gesetzen oder diesen Informationen unterliegt, empfehlen wir dir, dich an offizielle Quellen zu wenden oder juristisch beraten zu lassen.

    Bitte beachte außerdem, dass diese Informationen nicht laufend aktualisiert werden und sich die Gesetzeslage inzwischen womöglich verändert hat.*

    Ich möchte bei diesem Erlebnis auch Alkohol anbieten. Brauche ich dafür eine Genehmigung?

    Ja. Der Verkauf von Alkohol ist in Kapstadt streng geregelt, nachzulesen hier: Liquor Act 59 of 2003, Western Cape Liquor Act 2008, Western Cape Liquor Regulations 2011 und City of Cape Town: Control of Undertakings that Sell Liquor to the Public Bylaw 2013.

    Ohne Genehmigung darf man keinen Alkohol herstellen oder verkaufen. In der Genehmigung ist auch das Grundstück festgelegt, auf welchem man den Alkohol herstellen darf. Die Stadt legt ebenfalls fest, zu welchen Uhrzeiten die Alkoholherstellung erlaubt ist. Es gibt verschiedene Arten von Alkohol-Genehmigungen. Du solltest dich an eine Rechtsberatung wenden, um herauszufinden, welche Genehmigung du brauchst und wie du sie erhältst.

    Der Western Cape Liquor Act (und die Notwendigkeit einer Alkohol-Genehmigung) gilt nicht, wenn jemand nur eine Weinprobe organisiert. Diese darf nicht länger als zwei Stunden dauern, die Gäste müssen mindestens 18 Jahre alt sein und jedem Gast dürfen weniger als 200 Milliliter Wein zum Konsumieren während der Weinprobe verkauft werden.

    Hier findest du Beispiele, wann eine Alkohol-Genehmigung wahrscheinlich nötig ist (wende dich jedoch bitte noch an eine Rechtsberatung):

    • Ich möchte kostenpflichtig Gäste bei mir zuhause mit alkoholhaltigen Getränken und mit Snacks bewirten.
    • Ich möchte einen kostenpflichtigen Kurs zur Herstellung von Gin-Infusionen anbieten. Ich werde meinen Gästen Gin und andere Zutaten zur Verfügung stellen, und am Ende können sie eine Flasche Gin-Infusion mit nach Hause nehmen.

    Hier findest du Beispiele, wann eine Alkohol-Genehmigung möglicherweise nicht nötig ist (wende dich jedoch bitte noch an eine Rechtsberatung):

    • Ich möchte Gästen ein paar lizensierte Bars vor Ort zeigen. Die Bars werden Alkohol verkaufen und ich werde nichts von dem Geld erhalten, das die Gäste für den Alkohol zahlen.
    • Ich werde bei mir zuhause Mahlzeiten servieren. Gäste können ihren eigenen Alkohol mitbringen. Ich werde nur eine Bezahlung für die Mahlzeit verlangen.
    • Ich werde Alkohol bei mir zuhause anbieten. Gäste können auf Wunsch ihren eigenen Alkohol mitbringen, aber ich werde nur eine Standard-Entkorkungsgebühr verlangen, die sich nicht nach dem Marktwert des mitgebrachten Alkohols richtet.
    • Ich werde eine Mahlzeit bei mir zuhause anbieten. Meine Gäste werden bei ihrer Ankunft ein Glas Alkohol erhalten. Diesen Alkohol werde ich jedoch nicht in Rechnung stellen, auch nicht versteckt in einer anderen Gebühr.
    • Ich möchte einen Kurs zur Herstellung von Gin-Infusionen anbieten, bei dem Gäste ihren eigenen Gin mitbringen. Ich werde nur die nicht-alkoholischen Zutaten zur Verfügung stellen. Die Gäste nehmen am Ende ihre eigene Flasche mit Gin-Infusion nach Hause. Ich werde nur die nicht-alkoholischen Zutaten und den Kurs selbst in Rechnung stellen.

    Und wenn Gäste bei dem von mir angebotenen Erlebnis für ihre eigene Verpflegung sorgen und auch Alkohol mitbringen können?

    In diesem Fall brauchst du vielleicht keine Genehmigung, aber wende dich zur Sicherheit an eine Rechtsberatung, die dir das bestätigt.

    Muss ich noch auf etwas anderes achten, wenn Alkohol Teil dieses Erlebnisses ist?

    Ja. Du solltest sicherstellen, dass alle Gäste das Mindestalter für Alkoholkonsum erreicht haben (derzeit mindestens 18 Jahre). Außerdem ist der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit verboten.

    Woran muss ich außerdem denken?

    Wenn du dich nicht an die Regeln bezüglich der Alkohol-Genehmigung und andere Gesetze zur Handhabung von Alkohol hältst, kann dies eine strafbare Handlung sein, die möglicherweise eine Geld- oder Freiheitsstrafe nach sich zieht.

    Wenn bei deinem Erlebnis auch Essen eine Rolle spielt, sieh dir am besten unsere Informationen dazu an. Wenn du bei deinem Erlebnis Alkohol und eine weitere Aktivität anbietest (z. B. eine Führung in einem bestimmten Gebiet), schau dir noch andere Informationen dazu an, um herauszufinden, ob noch mehr Vorschriften bei deiner Aktivität gelten.

    Außerdem empfehlen wir dir, unsere anderen Informationsseiten zum Thema „Bin ich ein Gewerbetreibender?“ zu lesen. Wende dich bei Unsicherheiten an eine Rechtsberatung, um herauszufinden, ob du ein Gewerbe betreibst.

    Du solltest außerdem überprüfen, welche Steuer- und Buchhaltungsregelungen auf dich zutreffen, und sicherstellen, dass du die richtige Versicherung hast, die alle Aktivitäten abdeckt, welche du anbieten möchtest.

    * Airbnb ist nicht verantwortlich für die Verlässlichkeit und Richtigkeit von Informationen, die auf Websites Dritter enthalten sind (darunter alle Verweise auf Gesetze und Bestimmungen). Airbnb hat keinen Einfluss auf und übernimmt keinerlei Haftung für das Verhalten von Gastgebern. Gastgeber, die ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, können suspendiert oder von Airbnb ausgeschlossen werden.

    Vermisst du zusätzliche Informationen? Teile uns dein Feedback unter responsibletrips@airbnb.com mit.

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?