Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Gewerbeanmeldung in Berlin

    Diese Seite soll dir eine Hilfestellung dafür bieten, etwas über einige der Pflichten zu erfahren, die dich treffen können, wenn du Entdeckungen auf der Airbnb-Plattform anbietest. Sie dient lediglich zu deiner Information und enthält Zusammenfassungen einiger Vorschriften, die möglicherweise für bestimmte Aktivitäten gelten, sowie Links zu offiziellen Quellen, die hier hilfreich sein können.

    Bitte beachte, dass diese Informationsseiten nicht alle Punkte behandeln und keine rechtliche Beratung darstellen. Wenn du dir nicht sicher bist, inwiefern lokale Gesetze oder diese Informationen für dich oder deine Entdeckung gelten, frage bei den entsprechenden öffentlichen Stellen nach oder lass dich von einem Anwalt beraten.

    Bitte beachte, dass wir diese Informationen nicht in Echtzeit aktualisieren; daher solltest du sichergehen, dass sich die betreffenden Gesetze in letzter Zeit nicht geändert haben. Diese Seite wurde zuletzt am 21.*

    Könnte es sein, dass ich ein Gewerbe ausübe? Was sollte ich beachten, wenn ich ein Gewerbe ausübe?

    Ob du ein Gewerbe ausübst, hängt von der Art deiner Tätigkeit ab.

    Die Vorschriften und Bestimmungen für die Ausübung eines Gewerbes sind in der Gewerbeordnung festgelegt. Du übst ein Gewerbe aus (das gemäß der Gewerbeordnung anzumelden ist), wenn Deine Tätigkeit planmäßig, auf Dauer und auf Gewinnerzielung angelegt ist. Die Auslegung der rechtlichen Definition von Gewerbe kann sich schwierig gestalten. Wir empfehlen daher, dass du dich bei Klärungsbedarf an die örtlichen Behörden wendest (eine Übersicht über die Berliner Behörden findest du hier).

    Sollte deine Tätigkeit unter die Definition einer gewerblichen Tätigkeit fallen, ist es erforderlich, dass du dich bei der zuständigen örtlichen Behörde in das Gewerberegister eintragen lässt, um einen Gewerbeschein zu erhalten. Das Berliner Service-Portal bietet zur Gewerbeanmeldung hier Informationen, Formulare und Links zu den jeweils zuständigen Behörden (zu weiteren Einzelheiten siehe nächster Abschnitt).

    Beispiele für Tätigkeiten, die wahrscheinlich als gewerbliche Tätigkeit angesehen werden:

    • Ich verdiene meinen Lebensunterhalt als gelernter Koch, möchte als Entdeckung wöchentliche Themen-Pop-up Dinner anbieten und beabsichtige, mit den Entdeckungen Gewinn zu erzielen.
    • Ich bin ein Profi-Radsportler, nehme an Radrennen teil und bin Fitness-begeistert. Ich möchte regelmäßig Entdeckungen anbieten, um Gewinn zu erzielen; dazu biete ich Radtouren in der Umgebung an und zeige Gästen einige der schönen Plätze der Stadt, die ich häufig besuche.

    Beispiele für Tätigkeiten, die wahrscheinlich nicht als gewerbliche Tätigkeit angesehen werden:

    • Ich biete gelegentlich Entdeckungen an, vielleicht fünf Mal im Jahr; dabei handelt es sich hauptsächlich um Musikkonzerte und Club-Veranstaltungen in der Umgebung, die ich gerne besuche. Ich berechne lediglich meine eigenen Auslagen.
    • Ich bin ausgebildeter Yoga-Lehrer und möchte Entdeckungen ad-hoc und unregelmäßig anbieten; es handelt sich dabei um eine Tour durch die örtlichen Bio-Märkte für gesunde vegetarische und vegane Lebensmittel, die mit einem Supperclub-Abend endet. Alle Teilnehmer teilen sich die Kosten für Essen und Trinken. Ich habe nicht vor, Gewinn zu erzielen.

    Was benötige ich für den Anfang?

    Berlin bietet hier online die Möglichkeit, einen Gewerbebetrieb in das Gewerberegister eintragen zu lassen, sowie Hilfestellungen diesbezüglich.

    Bitte beachte, dass diese Liste nicht vollständig ist, es können weitere Formulare und Voraussetzungen erforderlich sein. Um alle Voraussetzungen zu kennen, solltest du dich an die für dich zuständige örtliche Behörde oder einen Anwalt wenden.

    Muss ich im Umgang mit Kunden etwas beachten, wenn ich eine gewerbliche Tätigkeit ausübe?

    Ja. Gewerbebetriebe sollten Kunden nicht irreführen und im Umgang mit Kunden stets klar, transparent und genau sein; dazu gehört auch die Darstellung der Dienstleistung und der Preisgestaltung.

    Muss ich darüber hinaus noch etwas bedenken?

    Ja. Je nach Tätigkeit, die du anbietest oder organisierst, kann es sein, dass du eine Anmeldung vornehmen, Genehmigungen einholen oder bestimmte Vorschriften beachten musst, die für diese Tätigkeit gelten. Die Berlin Website kann dir dabei weiterhelfen herauszufinden, ob du eine bestimmte Genehmigung benötigst, um eine bestimmte Dienstleistung zu erbringen oder Aktivität auszuüben.

    Diese Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit; du solltest eventuelle Fragen stets mit der Stadt Berlin oder deinem Anwalt vor Ort klären. Du solltest auch klären, welche Steuer- und Buchführungsvorschriften für dich gelten, und sicherstellen, dass für alle angebotenen Tätigkeiten ein entsprechender Versicherungsschutz besteht.

    *Airbnb haftet nicht für die Zuverlässigkeit oder Richtigkeit der Informationen, die in Links zu den Webseiten Dritter enthalten sind (einschließlich Links zu Gesetzen und Vorschriften).

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?