Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Was sollte ich tun, wenn ich an einer Entdeckung auf Airbnb teilnehmen möchte, die Lebensmittel enthält, und ich oder meine Mitreisenden eine Lebensmittelallergie haben?

    Diese Inhalte wurden von Airbnb erstellt und entsprechen den technischen Standards der Pan American Health Organization (PAHO) für Lebensmittelsicherheit.

    Entdeckungen mit Lebensmitteln sind eine tolle Möglichkeit, etwas Neues zu lernen. Auch wenn Lebensmittelallergien dich oder deine Mitreisenden nicht daran hindern sollten, an Entdeckungen teilzunehmen, gibt es ein paar Punkte, die du beachten solltest, um sicherzustellen, dass du eine Entdeckung mit Lebensmitteln sicher genießen kannst.

    • Du solltest deine Gastgeber im Voraus über eine Lebensmittelallergie informieren, damit ihr besprechen könnt, ob oder wie das Menü abgeändert werden kann, um der Allergie Rechnung zu tragen.
    • Weise deinen Gastgeber darauf hin, dass du oder deine Mitreisenden eine Allergie habt – frag nicht einfach nur nach bestimmten Zutaten und geh nicht davon aus, dass alle Zutaten online aufgelistet sind. Es ist sehr wichtig, dass deinem Gastgeber alle Allergien oder Ernährungseinschränkungen bekannt sind, die du oder deine Mitreisenden habt, da sich diese auf bestimmte Aspekte der Entdeckung auswirken können, wie etwa die Zubereitung und das Servieren von Speisen.
    • Schicke deinem Gastgeber eine Nachricht, um bestimmte Inhaltsstoffe und das Risiko einer Kreuzkontamination während der Lagerung sowie bei der Zubereitung, dem Kochen und dem Servieren der Speisen zu erörtern.
    • Wenn du bei der Entdeckung ankommst, erinnere deinen Gastgeber an die Lebensmittelallergie und stelle sicher, dass jeder, der an der Durchführung der Entdeckung sowie der Zubereitung und dem Servieren deiner Speisen beteiligt ist, die Allergie in ihren Einzelheiten versteht und sich darüber im Klaren ist, wie man eine Kreuzkontamination verhindert.
    • Sei vorbereitet – egal wie sorgfältig du oder deine Mitreisenden geplant habt oder wie sicher ihr euch bei einer bestimmten Entdeckung fühlt, Versehen können trotzdem passieren. Packe immer einen Adrenalin-Autoinjektor und zusätzliche Medikamente ein, die dir von deinem Arzt verschrieben wurden. Trage ggf. einen Krankenausweis bei dir (z. B. in Form eines Armbands).
    • Wenn dir oder deinen Mitreisenden ein Adrenalin-Autoinjektor verschrieben wurde und du ihn während der Entdeckung nicht dabeihast, solltest du (bzw. deine Mitreisenden) nichts essen. Studien haben gezeigt, dass der sofortige Einsatz eines Adrenalin-Autoinjektors die Primärtherapie bei Anaphylaxie ist.
    • Sei achtsam, wenn Alkohol konsumiert wird, da dies das Urteilsvermögen über geeignete Lebensmittel sowie die Notfallversorgung im Fall einer allergischen Reaktion beeinträchtigen kann.

    Es ist wichtig, dir bewusst zu machen, dass du auf deine Mitreisenden Rücksicht nehmen solltest und eine gewisse Verantwortung für sie trägst. Wenn also jemand in deiner Gruppe Bedenken bezüglich einer nicht sicheren Speise hat, solltet ihr sie auch nicht essen.

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?