Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen
    Jetzt neu auf Airbnb: Sicherheitspraktiken rund um COVID-19

    Jetzt neu auf Airbnb: Sicherheitspraktiken rund um COVID-19

    Die aktualisierten Sicherheitsanforderungen für die Airbnb-Community gelten ab dem 12. Oktober.
    Von Airbnb am 6. Okt. 2020
    Video: 16 Min.
    Aktualisiert am 15. Okt. 2020

    Das Wichtigste

    • Wir stellen die überarbeiteten Standards für Gäste vor und erklären, was Qualität beim Gastgeben ausmacht. So möchten wir sicherstellen, dass alle Nutzer unsere Erwartungen innerhalb der Community erfüllen.

    • Außerdem führen wir aktualisierte Sicherheitspraktiken rund um COVID-19 ein, die Gastgeber und Gäste ab dem 12. Oktober befolgen müssen.

    Hallo zusammen,

    ich bin Catherine, Global Head of Hosting bei Airbnb, und das hier ist mein fünftes Update für Gastgeber.

    Seit der Einführung dieser Updates im August haben wir uns sehr bemüht, die enge Beziehung zwischen unseren Mitarbeitern und den Gastgebern auf Airbnb wieder stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Wenn ihr meine vorherigen Videos verpasst habt, könnt ihr hier die Aufzeichnungen finden.

    Ich möchte mich bei allen von euch bedanken, die sich die Zeit genommen haben, in unseren Workshops sowie in Kommentaren und E-Mails eure Gedanken und Fragen mit mir zu teilen. Eure Nachrichten sind wirklich aufschlussreich, und sie tragen stets dazu bei, dass wir Maßnahmen ergreifen und Änderungen vornehmen.

    Im heutigen Update für Gastgeber spreche ich über die Standards für Gäste und Gastgeber sowie über einige zusätzliche Sicherheitsanforderungen, die wir aufgrund von COVID-19 für alle Airbnb-Nutzer einführen.

    Aktualisierte Standards für Gäste

    Viele von euch haben berichtet, dass euch bestimmte Verhaltensweisen mancher Gäste in euren Unterkünften Sorgen bereiten. Wir sind zwar einerseits davon überzeugt, dass dies nur einen ganz kleinen Teil der Gäste ausmacht, sind aber andererseits ebenfalls davon überzeugt, dass alle Gäste euch, eure Unterkünfte und eure Nachbarschaft mit Respekt behandeln sollten.

    Damit dies geschieht, erweitern wir unsere Zuverlässigkeitsstandards für Gäste um neue Kriterien in fünf verschiedenen Bereichen. Diese Standards sind direkt aus euren Vorschlägen entstanden und sprechen unter anderem die folgenden Probleme an:

    • verspätete Check-outs, die nicht genehmigt wurden
    • Nichteinhaltung der Check-in-Zeitfenster
    • unerlaubtes Mitbringen von Haustieren, die keine Assistenztiere sind
    • Entfernen oder Manipulieren von zugelassenen Sicherheitsgeräten
    • mangelnde Achtung eurer Hausregeln, die den Richtlinien von Airbnb entsprechen

    Diese Initiative baut auf der Arbeit aus dem vergangenen Jahr auf, als wir unsere Zuverlässigkeitsstandards für Gäste angekündigt haben. Dieses Jahres haben wir auch unser weltweites Verbot für Partys bekannt gegeben. Und seit Ende letzten Jahres haben wir etwa 100.000 Nutzerkonten von Gästen suspendiert oder entfernt, die gegen unsere Richtlinien und Standards verstoßen haben.

    Zusätzlich werden wir bis Ende dieses Jahres an der Verbesserung unserer Systeme und Prozesse arbeiten. Dies soll uns dabei helfen, eine konsequente Durchsetzung unserer Richtlinien, schnellere Reaktionszeiten und eine umfassendere Verantwortlichkeit von Gästen zu gewährleisten.

    Qualität beim Gastgeben

    Ich habe in der letzten Zeit in Gastgeber-Workshops und im Community Center viele Gastgeber kennengelernt. Dabei habt ihr mir insbesondere drei Dinge gezeigt, die bei großartigen Gastgebern immer im Mittelpunkt stehen: Qualität, zwischenmenschliche Verbindungen und Community – und alle drei müssen auf Vertrauen beruhen.

    Wenn Reisende schlechte Erfahrungen mit Gastgebern auf Airbnb machen, dann buchen sie mit viel geringerer Wahrscheinlichkeit erneut auf Airbnb. Es wirkt sich außerdem auf den allgemeinen Ruf von Gastgebern in den Communitys vor Ort aus – und kann sogar zu strengeren lokalen Vorschriften führen.

    Wir haben in letzter Zeit festgestellt, dass eine Reihe von Inseraten unseren Erwartungen hinsichtlich der Qualität nicht gerecht wurde. So wie wir zum Schutz der Airbnb-Community bestimmte Gäste von unserer Plattform entfernen müssen, haben wir nun auch beschlossen, bestimmte Inserate zu suspendieren oder zu entfernen. Dies tun wir dann, wenn bei diesen Unterkünften durchgängig ernsthafte Probleme auftreten oder wenn sie regelmäßig schlechte Bewertungen erhalten und die Erwartungen der Gäste nicht erfüllen.

    Es gibt zwar viele Faktoren, die in die Gesamtqualität einfließen, aber grundsätzlich wissen wir, was einen guten Gastgeber ausmacht. Dazu gehört zum Beispiel Folgendes:

    • die Genauigkeit eurer Inseratsbeschreibung und Fotos
    • eure Zuverlässigkeit als Gastgeber
    • eure Antwortrate
    • eure Sterne-Bewertungen
    • die Art und Weise, wie ihr unsere Community-Standards einhaltet

    In den meisten Fällen haben wir die Gastgeber mit betroffenen Inseraten bereits benachrichtigt. Wir haben auch ein Einspruchsverfahren entwickelt, um alle eventuellen Bedenken auszuräumen.

    Aktualisierte Anforderungen im Zusammenhang mit COVID-19

    Seit Juni haben sich die Gastgeber von beinahe 1,5 Millionen Inseraten für das erweiterte Reinigungsprotokoll von Airbnb angemeldet. Diese Inserate sind die beliebtesten auf Airbnb; sie erhalten mehr als dreimal so viele Buchungen wie diejenigen, in denen das Reinigungsprotokoll noch nicht befolgt wird.*

    Einige Gastgeber haben uns darum gebeten, den Vorgang zu vereinheitlichen und ihn noch genauer zu erklären. Deshalb stellen wir neues Infomaterial und neue Tools zur Verfügung, die es einfacher machen sollen, die Reinigung in fünf Schritten zu lernen und umzusetzen.

    Dies sind die einzelnen Schritte:

    1. Vorbereiten und Lüften der Unterkunft
    2. Reinigung aller Zimmer
    3. Desinfektion der Oberflächen
    4. Kontrolle aller Zimmer
    5. Vorbereiten der Unterkunft für die nächsten Gäste

    Im Lauf der Zeit entwickeln sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse weiter – deshalb passen wir auch die Maßnahmen für unsere gemeinsamen Bemühungen an, damit unsere Community während der COVID-19-Pandemie effektiv geschützt wird. Ab dem 12. Oktober gilt nun Folgendes:

    • Gastgeber, die Unterkünfte** anbieten, müssen sich bis zum 20. November zur Reinigung in fünf Schritten gemäß dem Reinigungsprotokoll verpflichten.
    • Alle Gäste und Gastgeber müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen und bei persönlichen Interaktionen auf räumliche Distanzierung achten.

    Ab nächster Woche wird Gastgebern von Unterkünften eine Aufforderung in ihrer App oder ihrem Dashboard angezeigt. Darin wird auf die Reinigung in fünf Schritten sowie eine Seite, auf der ihr euch zur Einhaltung der Sicherheitsanforderungen rund um COVID-19 verpflichten könnt, verwiesen. Wenn ihr euch nicht bis zum 20. November zur Einhaltung der Anforderungen verpflichtet, dann kann dies möglicherweise Verwarnungen, Suspendierungen und in einigen Fällen auch die Entfernung des Airbnb-Nutzerkontos zur Folge haben.

    Hinweis: Wenn ihr bereits zugestimmt habt, das erweiterte Reinigungsprotokoll einzuhalten, dann müsst ihr euch nur noch dazu verpflichten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und auf räumliche Distanzierung zu achten. Neue Gastgeber müssen sich ebenfalls zur Einhaltung dieser Sicherheitspraktiken verpflichten.

    Wenn ihr Gastgeber einer Entdeckung auf Airbnb in Ländern und Regionen seid, in denen Entdeckungen mit persönlichem Kontakt wieder stattfinden können, haben wir für euch einige Reinigungsrichtlinien und Empfehlungen und Anforderungen rund um die Themen Gesundheit und Sicherheit erstellt.

    Weitere nützliche Infos zum Thema Reinigung

    Um euch diese Anforderungen noch besser zu erklären, haben wir unsere Artikel zum Thema Reinigung im Info-Center um Folgendes erweitert:

    Vielen Dank für all das Feedback, das ihr mit uns geteilt habt. Ich melde mich in ein paar Wochen wieder mit ein paar spannenden neuen Funktionen und Richtlinien bei euch, die ich in einem weiteren Update für Gastgeber ankündigen werde.

    In der Zwischenzeit könnt ihr mich jederzeit direkt im Community Center markieren: @Catherine-Powell. Wir schätzen euer Feedback sehr und es steht immer im Fokus unseres Handelns.

    * Basierend auf internen Daten von Airbnb vom 18. Juni bis 30. September 2020.

    ** Ausgenommen Gastgeber, die Unterkünfte auf dem chinesischen Festland anbieten.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Wir stellen die überarbeiteten Standards für Gäste vor und erklären, was Qualität beim Gastgeben ausmacht. So möchten wir sicherstellen, dass alle Nutzer unsere Erwartungen innerhalb der Community erfüllen.

    • Außerdem führen wir aktualisierte Sicherheitspraktiken rund um COVID-19 ein, die Gastgeber und Gäste ab dem 12. Oktober befolgen müssen.

    Airbnb
    6. Okt. 2020
    War das hilfreich?