Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Was erwartet Airbnb von Gastgebern?

    Von kurzen Reaktionszeiten bis hin zu einer niedrigen Stornierungsrate – darauf solltest du dich konzentrieren.
    Von Airbnb am 24. Aug. 2020
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 24. Aug. 2020

    Das Wichtigste

    • Du solltest innerhalb von 24 Stunden auf Nachrichten von Gästen reagieren und alle buchungsbezogenen Nachrichten beantworten

    • Lege Buchungsvoraussetzungen fest, sodass du dich damit wohlfühlst, mehr Gäste zu bestätigen

    • Vermeide Stornierungen, indem du deinen Kalender immer auf dem neuesten Stand hältst

    • Erhalte tolle Bewertungen, indem du die Gastfreundschafts-Standards von Airbnb einhältst

    Als Gastgeber auf Airbnb kannst du dir mit deiner Unterkunft nicht nur etwas dazuverdienen, sondern auch interessante Leute aus der ganzen Welt treffen. „Wir hatten bereits einen Drohnenhersteller, einen professionellen Sänger und Songwriter sowie einen Zirkusdarsteller zu Gast“, berichten die Gastgeberinnen Beverlee und Suzie aus Oakland, Kalifornien. „Das hat unser beider Leben bereichert.“ Jeder, der eine Unterkunft teilen kann, kann Gastgeber auf Airbnb sein. Achte einfach darauf, dass du bereit bist, die von Airbnb festgelegten grundlegenden Standards einzuhalten, um jedem Gast ein komfortables, zuverlässiges Erlebnis zu bieten. Hier sind einige grundsätzliche Dinge, auf die großartige Gastgeber achten:

    Antworte innerhalb von 24 Stunden auf alle Erkundigungen und Buchungsanfragen

    Wenn du schnell auf Nachrichten deiner Gäste reagierst, zeigst du damit, dass du ein aufmerksamer und rücksichtsvoller Gastgeber bist. Es ist wichtig, buchungsbezogene Nachrichten innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Eine hohe Antwortrate ist nicht nur ein Zeichen für großartige Gastfreundschaft, sie ist auch eine Voraussetzung, um Superhost zu werden.

    Du solltest dir die Airbnb-App herunterladen, damit du von überall auf Nachrichten antworten kannst. Und um es klarzustellen: Auch wenn man als guter Gastgeber auf jede Nachricht von Gästen antworten sollte, sind die Grundlage für deine Antwortrate speziell deine Antworten auf buchungsrelevante Nachrichten.

    Bestätige Buchungsanfragen

    Untersuchungen von Airbnb zeigen, dass Gastgeber in der Regel die meisten Buchungsanfragen, die sie für verfügbare Reisedaten erhalten, bestätigen. Du kannst die Verfügbarkeitseinstellungen in deinem Kalender verwenden, um Tage zu blockieren, an denen du nicht mit absoluter Sicherheit Gäste aufnehmen kannst.

    Wenn du viele Buchungsanfragen ablehnst, kann Airbnb davon ausgehen, dass du als Gastgeber nicht verfügbar bist, und dein Inserat pausieren, bis du mehr Zeit hast. Um sicherzustellen, dass du so viele Anfragen wie möglich bestätigen kannst und dich trotzdem mit jeder Buchung wohlfühlst, solltest du folgende Optionen in Betracht ziehen:

    • Füge deinen Buchungsvoraussetzungen die Ausweis-Verifizierung hinzu
    • Füge Hausregeln hinzu, um deine Erwartungen an Gäste zu formulieren
    • Wenn du die Sofortbuchung aktiviert hast, kannst du auch voraussetzen, dass Gäste vor der Buchung bereits positive Bewertungen von anderen Gastgebern erhalten haben

    Vermeide Stornierungen

    Airbnb nimmt Stornierungen sehr ernst. Sie sind nicht nur äußerst störend für die Gäste – immerhin sind ihre Reisepläne von dir abhängig!  –, sondern sie untergraben auch das Vertrauen in die gesamte Community. Deshalb sollten Stornierungen vermieden werden, es sei denn, es liegen besondere Umstände vor. So minimierst du dein Risiko für Stornierungen:

    • Stelle sicher, dass deine Verfügbarkeit und Preise immer auf dem neuesten Stand sind
    • Achte im Voraus auf besondere Veranstaltungen oder Feiertage, an denen du deine Unterkunft vielleicht privat nutzen oder deinen Preis pro Nacht erhöhen möchtest
    • Wenn dein Kalender aus irgendeinem Grund nicht ganz aktuell ist oder du es einfach vorziehst, jede eingehende Buchungsanfrage zu bestätigen, dann hast du die Möglichkeit, die Sofortbuchung zu deaktivieren
    • Wenn du deine Unterkunft auf anderen Websites inserierst, aktiviere die Kalender-Synchronisierung, um zu verhindern, dass mehrere Gäste dieselben Reisedaten buchen

    Erhalte eine hohe Gesamtbewertung aufrecht

    Am Ende jedes Aufenthalts werden Gäste ihre Erfahrung mit dir bewerten. Positive Bewertungen können dir mehr Buchungen und den Superhost-Status einbringen. Gastgeber, die tolle Bewertungen erhalten, konzentrieren sich häufig auf Folgendes:

    • Sauberkeit: Gäste erwarten die saubere und ordentliche Unterkunft, die sie auf deinen Inseratsfotos sehen. Stelle sicher, dass du genügend Zeit hast, die Unterkunft zwischen den einzelnen Gästen zu reinigen, besonders dann, wenn du direkt aufeinanderfolgende Aufenthalte hast.
    • Grundausstattung: Gäste schätzen es, einige grundlegende Dinge zur Hand zu haben. Airbnb empfiehlt, Toilettenpapier, Seife für Hände und Körper, Bettwäsche sowie mindestens ein Handtuch und ein Kopfkissen pro Person bereitzustellen.
    • Genaue Inseratsangaben: Hilf Reisenden bei der Entscheidung, ob deine Unterkunft ihren Bedürfnissen entspricht, indem du klare Angaben machst und wichtige Details nennst.
    • Ein reibungsloser Check-in: Ein klarer und einfacher Check-in-Vorgang sorgt bei deinen Gästen nach einem langen Reisetag für Entspannung.
    • Proaktive Kommunikation: Gäste freuen sich zu hören, dass du während ihres Aufenthalts verfügbar bist. Kontaktiere sie frühzeitig, um die Ankunft zu koordinieren.

    Weitere Tipps, wie du eine hohe Gesamtbewertung aufrechterhalten kannst, findest du auf unserer Seite zum Thema Gastfreundschaft.

    Es geht um das große Ganze

    Airbnb erwartet nicht, dass jeder einzelne Aufenthalt von Anfang bis Ende perfekt verläuft – du wirst viel lernen und deinen Stil als Gastgeber immer weiterentwickeln, wenn du mehr Erfahrungen sammelst. Wenn du diese Tipps befolgst, ist das ein toller erster Schritt hin zu zufriedenen Gästen, positiven Bewertungen und einem erfüllenden Weg als Gastgeber.

    Das Wichtigste

    • Du solltest innerhalb von 24 Stunden auf Nachrichten von Gästen reagieren und alle buchungsbezogenen Nachrichten beantworten

    • Lege Buchungsvoraussetzungen fest, sodass du dich damit wohlfühlst, mehr Gäste zu bestätigen

    • Vermeide Stornierungen, indem du deinen Kalender immer auf dem neuesten Stand hältst

    • Erhalte tolle Bewertungen, indem du die Gastfreundschafts-Standards von Airbnb einhältst

    Airbnb
    24. Aug. 2020
    War das hilfreich?