Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Wird meine E-Mail-Adresse an andere weitergegeben?

    Wir geben deine private E-Mail-Adresse nicht weiter – auch dann nicht, wenn eine Buchung bestätigt wurde.

    Stattdessen empfehlen wir die Kommunikation über das Airbnb-Nachrichtensystem. Es schickt der anderen Person automatisch eine Benachrichtigung per E-Mail und über die Airbnb-App (falls sie diese nutzt).

    Eingeschränkte Nutzung von anonymisierten E-Mail-Adressen

    Wir empfehlen dir, Links zu Dokumenten nach Möglichkeit direkt über den Nachrichtenverlauf zu teilen. Wenn du jedoch Gastgeber bist und vernetzte Software nutzt, die nicht in das Airbnb-Nachrichtensystem integriert ist, oder wenn du Anhänge senden möchtest, die derzeit nicht vom Airbnb-Nachrichtensystem unterstützt werden, kannst du unser Bescheinigungsformular für Gastgeber ausfüllen. So kannst du eine Funktion nutzen, die eine anonymisierte E-Mail-Adresse erstellt.

    Mit dieser Funktion kannst du auf gewohnte Weise E-Mails verschicken – aber mit einer zusätzlichen Sicherheitsstufe. Jede E-Mail, die an eine temporäre Airbnb-Adresse geschickt wird, wird automatisch an deine private E-Mail-Adresse weitergeleitet. So kannst du deinen bevorzugten E-Mail-Anbieter nutzen, um Nachrichten zu verschicken, auf Nachrichten zu antworten, Dateien an deine Nachrichten anzuhängen (bis zu 15 MB) und Links einzufügen.

    Die anonymisierte E-Mail-Adresse eines Gastgebers könnte wie folgt aussehen:

    • private E-Mail-Adresse: john.nachname@exampleemail.com
    • temporäre Airbnb-Adresse: john-abc123xyz@host.airbnb.com

    Die anonymisierte E-Mail-Adresse eines Gastes könnte wie folgt aussehen:

    • private E-Mail-Adresse: jane.nachname@exampleemail.com
    • temporäre Airbnb-Adresse: jane-def456@guest.airbnb.com
    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?
    Verwandte Themen