Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Kann ein Gastgeber eine Buchung stornieren, ohne dass für ihn Nachteile daraus entstehen?

    Gastgeber können Buchungen unter den in diesem Artikel beschriebenen Umständen ohne negative Konsequenzen stornieren. Weil Stornierungen die Reisepläne von Gästen durchkreuzen und dem Vertrauen innerhalb der Airbnb-Community schaden, sollten Gastgeber grundsätzlich alle bestätigten Buchungen erfüllen. Wenn ein Gastgeber aufgrund eines besonderen Umstands oder aus ähnlichen Gründen, auf die er keinen Einfluss hat, eine Buchung nicht erfüllen kann, dann ist er (und nicht der Gast) dafür verantwortlich, rechtzeitig zu stornieren, damit der Gast seine Pläne entsprechend ändern kann.

    Wenn der Check-in innerhalb der nächsten 24 Stunden stattfindet, kann nicht aus den genannten Gründen online storniert werden. In so einem Fall musst du uns kontaktieren.

    Du darfst niemals aus einem Grund stornieren, der gegen die Antidiskriminierungs-Richtlinie von Airbnb verstößt.

    Besondere Umstände

    Gastgeber können Buchungen ohne negative Konsequenzen stornieren, wenn sie nachweisen können, dass besondere Umstände oder ähnliche Vorkommnisse jenseits ihrer Kontrolle verhindern, dass sie die Buchung durchführen. Bei der Entscheidung, ob Sanktionen gelten oder nicht, berücksichtigen wir verschiedene Faktoren. So kann es eine Rolle spielen, wie schnell der Gastgeber die Buchung storniert hat, als ihm klar war, dass er keine Gäste aufnehmen konnte.

    Nicht genehmigte Partys

    Gastgeber können Buchungen ohne negative Konsequenzen stornieren, wenn sie den begründeten Verdacht haben und wir diesen bestätigen (zum Beispiel durch die Überprüfung von Beweisen wie Nachrichten oder vorhandenen Bewertungen, in denen Partys erwähnt werden), dass der Gast eine nicht genehmigte Party oder Veranstaltung abhalten will oder auf andere Art gegen unsere Party- und Veranstaltungsrichtlinien verstoßen wird.

    Sofortbuchung

    Gastgeber können per Sofortbuchung vorgenommene Buchungen unter bestimmten Umständen sanktionsfrei stornieren. Dies ist zum Beispiel aus folgenden Gründen möglich:

    • Der Gast hat zu verstehen gegeben, dass er vermutlich gegen eine der Hausregeln des Gastgebers verstoßen wird, indem er zum Beispiel ein Haustier mitbringt oder raucht.
    • Das Inserat entspricht den Wünschen oder Bedürfnissen des Gastes doch nicht.
    • Der Gast hat mehrere negative Bewertungen oder es fehlen bestimmte Angaben im Profil, was dem Gastgeber Sorgen bereitet.

    Du kannst Sofortbuchungen aus diesen Gründen dreimal pro Jahr sanktionsfrei online stornieren – danach musst du uns kontaktieren, um Stornierungen ohne Sanktionen vorzunehmen. Andernfalls werden Sanktionen für Stornierungen durch den Gastgeber erhoben.

    Wenn du eine große Anzahl deiner Sofortbuchungen stornierst, kann Airbnb dich dazu auffordern, die Sofortbuchungsfunktion zu deaktivieren.

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?

    Verwandte Themen