Nach der Eingabe in die Sucheingabe werden Vorschläge angezeigt. Durchstöbere die Vorschläge mit den Pfeiltasten nach oben oder unten. Wähle sie mit der Eingabetaste aus. Wenn es sich bei der Auswahl um einen Satz handelt, wird nach dem Satz gesucht. Wenn es sich bei dem Vorschlag um einen Link handelt, öffnet der Browser die jeweilige Seite.
So funktioniert es
Gastgeber:in

Können Gastgeber:innen eine Buchung stornieren, ohne dass ihnen dadurch Nachteile entstehen?

Stornierungen durchkreuzen die Reisepläne von Gästen und schaden dem Vertrauen innerhalb der Airbnb-Community. Deshalb schützen wir Gäste durch unsere Richtlinie für Umbuchungen und Rückerstattungen und erwarten im Gegenzug, dass Gastgeber:innen grundsätzlich alle bestätigten Buchungen ermöglichen. Wenn Gastgeber:innen einen gebuchten Aufenthalt aufgrund besonderer Umstände oder aus ähnlichen Gründen, auf die sie keinen Einfluss haben, nicht ermöglichen können, sind sie (und nicht die Gäste) dafür verantwortlich, rechtzeitig zu stornieren, damit die Gäste ihre Pläne entsprechend ändern können.

Wenn die planmäßige Check-in-Zeit weniger als 24 Stunden in der Zukunft liegt, kannst du aus diesen Gründen möglicherweise nicht online stornieren – in dem Fall musst du uns kontaktieren.

Du kannst niemals aus Gründen stornieren, die gegen unsere Antidiskriminierungs-Richtlinie verstoßen.

Besondere Umstände

Gastgeber:innen können Buchungen stornieren, ohne dass ihnen dadurch Nachteile entstehen, wenn sie nachweisen können, dass besondere Umstände oder ähnliche Vorkommnisse außerhalb ihrer Kontrolle verhindern, dass sie die Buchung durchführen. Bei der Entscheidung, ob Gastgeber:innen die Sanktionen erlassen werden sollten, berücksichtigen wir verschiedene Faktoren. So kann es eine Rolle spielen, wie schnell der/die Gastgeber:in die Buchung storniert hat, sobald ihm/ihr klar wurde, dass er/sie keine Gäste aufnehmen kann.

Nicht genehmigte Partys

Gastgeber:innen können Buchungen stornieren, ohne dass ihnen dadurch Nachteile entstehen, wenn sie den begründeten Verdacht haben und wir diesen bestätigen, dass der Gast eine nicht genehmigte Party oder Veranstaltung abhalten will oder auf andere Art gegen unsere Party- und Veranstaltungsrichtlinien verstoßen wird. Dies kann beispielsweise durch die Überprüfung von Beweisen wie Nachrichten oder vorhandenen Bewertungen, in denen Partys erwähnt werden, geschehen.

Sofortbuchungen

Gastgeber:innen können per Sofortbuchung vorgenommene Buchungen unter bestimmten Umständen sanktionsfrei stornieren. Beispiele hierfür sind:

  • Gäste geben zu verstehen, dass sie vermutlich gegen eine der Hausregeln der Gastgeberin oder des Gastgebers verstoßen werden, zum Beispiel indem sie ein Haustier mitbringen oder rauchen.
  • Die Unterkunft erfüllt die Anforderungen von Gästen nicht.
  • Gäste haben mehrere negative Bewertungen oder es fehlen bestimmte Angaben im Profil und das bereitet dem/der Gastgeber:in Sorgen.

Du kannst Sofortbuchungen aus diesen Gründen dreimal pro Jahr sanktionsfrei online stornieren – danach musst du uns kontaktieren, um Stornierungen ohne Sanktionen vorzunehmen. Andernfalls werden die Sanktionen für Stornierungen durch Gastgeber:innen wirksam.

Wenn du eine große Anzahl deiner Sofortbuchungen stornierst, kann Airbnb dich dazu auffordern, die Sofortbuchung zu deaktivieren.

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen?

Verwandte Themen

Hol dir Hilfe zum Thema Buchungen, Konto und mehr.
Einloggen oder registrieren