Lege als Gastgeber:in los.
Das könntest du dir dazuverdienen:

Lege einfach als Gastgeber:in los – mit der Airbnb-Starthilfe

Individuelle Beratung durch Superhosts

Wir weisen neuen Gastgeber:innen wie dir einen Superhost in deiner Gegend zu. Diese Person begleitet dich von deiner ersten Frage bis zu deinem ersten Gast – per Telefon, Videoanruf oder Chat.

Ein erfahrener Gast für deine erste Buchung

Bei deiner ersten Buchung hast du die Möglichkeit, einen erfahrenen Gast aufzunehmen. Solche Gäste müssen mindestens drei Aufenthalte mit positiven Bewertungen abgeschlossen haben.

Spezielle Unterstützung von Airbnb

Neue Gastgeber:innen erhalten mit nur einem Fingertipp Kontakt zu speziell geschulten Mitarbeiter:innen des Community-Supports. Diese können bei allen Fragen helfen – von Problemen mit dem Airbnb-Konto bis hin zur Unterstützung beim Thema Gebühren.

Lege mit dem Rundum-Schutz als Gastgeber:in los

AirbnbMitbewerber
Verifizierung der Identität von Gästen
Überprüfung von Buchungen 1
Schutz bei Sachschäden in Höhe von bis zu 3 Mio. US-Dollar 2
Kunst & Wertsachen
Auto & Boot
Schäden durch Haustiere
Entgangene Buchungseinkünfte
Tiefenreinigung
Haftpflichtversicherung in Höhe von bis zu 1 Mio. US-Dollar
24-Stunden-Sicherheitshotline 3

Der Vergleich basiert auf öffentlich verfügbaren Informationen und kostenlosen Angeboten der wichtigsten Mitbewerber (Stand: Oktober 2022). Details und Ausnahmen findest du hier.

1 Unsere Technologie blockiert bestimmte Unterkünfte, die ein hohes Risiko für störende Partys aufweisen.

2 Wir zahlen für Schäden an deiner Unterkunft und deinem Eigentum.

3 Du hast mit nur einem Fingertipp Zugang zu unserem Team speziell geschulter Mitarbeiter:innen.

Mehr erfahren

Antworten
auf deine Fragen

Gäste auf Airbnb interessieren sich für alle möglichen Arten von Unterkünften. Auf unserer Plattform finden sie Inserate für Tiny Houses, Blockhütten, Baumhäuser und vieles mehr. Selbst ein Gästezimmer kann eine großartige Unterkunft sein.
Ganz und gar nicht – du hast die volle Kontrolle über deinen Kalender. Du kannst einmal im Jahr, ein paar Mal im Monat oder auch öfter Gäste aufnehmen.
Darüber entscheidest du selbst. Einige Gastgeberinnen und Gastgeber bevorzugen es, Gästen nur zu wichtigen Anlässen eine Nachricht zu schreiben – zum Beispiel zum Check-in –, während andere ihre Gäste auch gerne persönlich kennenlernen. Du findest bestimmt deinen ganz eigenen Stil, der für dich und deine Gäste am besten funktioniert.
Die grundlegenden Dinge sind bereits viel wert. Halte deine Unterkunft sauber, beantworte die Nachrichten von Gästen stets zeitig und stelle eine grundlegende Ausstattung bereit, wie zum Beispiel saubere Handtücher. Einige Gastgeberinnen und Gastgeber verleihen ihrer Unterkunft gern eine persönliche Note, indem sie beispielsweise frische Blumen auf den Tisch stellen oder eine Liste mit Sehenswürdigkeiten zusammenstellen – das ist jedoch nicht erforderlich und bleibt ganz dir überlassen. Weitere Tipps für Gastgeber:innen
Airbnb erhebt in der Regel eine pauschale Servicegebühr in Höhe von 3 % der Zwischensumme einer Buchung, die von deiner Auszahlung abgezogen wird. Darüber hinaus erheben wir bei der Buchung eine Gebühr von Gästen. In vielen Gegenden zieht Airbnb Umsatz- und Tourismussteuern automatisch in deinem Namen ein und führt sie ab. Mehr über Gebühren

Hast du noch weitere Fragen?

Erhalte Antworten von erfahrenen Superhosts in deiner Nähe.