Ferienunterkünfte in Karlshagen

Finde und buche einzigartige Unterkünfte auf Airbnb

Wenn Ergebnisse verfügbar sind, navigiere mit den Pfeiltasten nach oben und unten oder erkunde die Ergebnisse durch Berühren oder Wischgesten.
1 von 3 Seiten
1 von 3 Seiten

Beliebte Ausstattung in Ferienunterkünften in Karlshagen

Unterkünfte in der Nähe der Top-Sehenswürdigkeiten von Karlshagen

Stella del lagoVon 4 Einheimischen empfohlen
EDEKA PaulVon 5 Einheimischen empfohlen
Restaurant & Café NordlichtVon 4 Einheimischen empfohlen
Restaurant VeermasterVon 6 Einheimischen empfohlen
PENNYVon 4 Einheimischen empfohlen
Netto FilialeVon 5 Einheimischen empfohlen

Kurzstatistiken über Ferienunterkünfte in Karlshagen

  • Unterkünfte insgesamt

    200 Unterkünfte

  • Preise pro Nacht ab

    18 € vor Steuern und Gebühren

  • Gesamtanzahl der Bewertungen

    820 Bewertungen

  • Familienfreundliche Unterkünfte

    120 Unterkünfte eignen sich gut für Familien.

  • Haustierfreundliche Unterkünfte

    In 100 Unterkünften sind Haustiere erlaubt.

  • Unterkünfte mit speziellen Arbeitsplätzen

    In 10 Unterkünften gibt es einen speziellen Arbeitsplatz.

Tipps für deinen Aufenthalt in Karlshagen

Einleitung

Es gibt viele wunderschöne Orte in Deutschland, aber nur einen, der sich die meisten Sonnenstunden des Landes auf die Fahne schreiben darf – die Sonneninsel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern. Karlshagen liegt im Norden der Insel und eignet sich mit seinem Dünenwald und den weißen Sandstränden ideal für deine Auszeit am Meer.

Die Karlshagener legen besonderen Wert auf Familienfreundlichkeit. Der idyllische Ort hat sogar eine Kinderkurdirektorin: Sie ist zwölf Jahre alt und soll der Kurdirektion dabei helfen, Karlshagen aus Kinderaugen zu sehen.

Egal, ob du es im Urlaub eher sportlich aktiv magst, alle Sehenswürdigkeiten noch vor zwölf Uhr Mittag abklappern möchtest oder lieber bis um diese Uhrzeit schläfst – eine geräumige Ferienwohnung oder exklusive Privatwohnung mit charmantem Reetdach ist die perfekte Ausgangsbasis.


Die beste Zeit für einen Aufenthalt in einer Ferienunterkunft in Karlshagen

Im Sommer erlebst du hier fast immer Temperaturen von über 20 Grad Celsius und eine Sonnenscheindauer von nahezu 2.000 Stunden – mehr als überall sonst in Deutschland. Der Mai ist dabei mit rund neun Stunden Sonne der Spitzenreiter. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer angenehme 18 Grad Celsius – perfekt zum Planschen. Der Herbst ist lang und warm und die Sonne zeigt sich meist bis Ende Oktober. Die Durchschnittstemperatur beträgt in dieser Jahreszeit 13 Grad Celsius. Im Winter wird es kalt auf der Insel, weil sich dann raue Seewinde breitmachen. Häufig regnet und schneit es auch. Im Dezember, Januar und Februar können die Temperaturen dann sogar deutlich unter den Gefrierpunkt sinken. Tipp: Bring am besten zu jeder Jahreszeit warme, wasserfeste Kleidung mit, denn das Wetter kann auch im Sommer schnell umschlagen.


Die besten Aktivitäten in Karlshagen

Seebrücke Heringsdorf

Die längste Seebrücke Europas thront stolz über der Ostsee und erinnert an den Glanz vergangener Zeiten. Damals kam die feine Gesellschaft hierher in die Sommerfrische und flanierte auf der Brücke. Heutzutage posiert man hier vor allem, denn die Seebrücke ist ein beliebtes Fotomotiv und aus den sozialen Medien gar nicht mehr wegzudenken. Dieses Highlight solltest auch du dir nicht entgehen lassen. Wenn du das perfekte Bild dann im Kasten hast, kannst du dort auch gleich noch ein paar Souvenirs kaufen – in der kleinen Shoppingmeile gibt es sogar Bernstein aus der Ostsee.

Eisbaden

Eisbaden ist eine extrem frostige Angelegenheit und sicher nichts für schwache Gemüter. Aber es hat trotzdem – oder gerade deswegen – Tradition auf Usedom. In Karlshagen werden jedes Jahr am 1. Januar die ersten Badegäste des neuen Jahres gesucht. Würdest du den Sprung in die eisigen Fluten wagen?

Ausflug nach Peenemünde

Der Nachbarort Peenemünde ist nur 20 Minuten von Karlshagen entfernt und hat geschichtlich einiges zu bieten: Zum einen startete von hier die erste Rakete ins All, zum anderen war ein Teil von Peenemünde über 60 Jahre lang militärisches Sperrgebiet. Hier wachsen Blumen aus alten Bombentrichtern und Bäume auf den Trümmern eines Panzers – frei nach dem Motto: Make plants not war.